Neuer Produzent
cart 0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Neuer Produzent

Teilen über:

Super Träumer

Liebe SuperträumerInnen,

heute ist es endlich so weit. Ich darf viele, tolle Neuigkeiten verkünden.

KATHA covers hat im Januar 2020 erstmalig auf der wunderbaren Heimtextilmesse in Frankfurt am Main ausgestellt. Die Messe war für uns ein voller Erfolg. Wir konnten sogar schon erste Bestellungen aufnehmen und potentielle Zusammenarbeiten besprechen.

Die Messe hat zudem eine kurzfristige, besondere Änderung mit sich gebracht: Wir haben einen neuen – portugiesischen – Produzenten gewonnen. Wir produzieren von nun an in Europa und bieten unsere Produkte in Organic Cotton Qualität an. Die aktuell ausstehende Ware ist also bereits „organic cotton“ zertifziert und „made in Europe“, worüber wir sehr glücklich sind.

Die Produktionsumstellung als solches hat keine große Zeitverzögerung zur Folge, da wir als kleine Firma sehr agil sind. Leider sind aber auch wir nicht von den bekannten Corona-Lockdownmaßnahmen verschont geblieben. Deshalb betreffen auch uns die generellen Produktionsverzögerungen. Wir erwarten die ausstehende Bettwäschelieferung nun in knapp zwei Wochen und freuen uns riesig darüber. Denn…

Eure Katha

 

Heimtextilmesse

Im Januar haben wir erstmalig auf der Heimtextilmesse in Frankfurt am Main ausgestellt. Die Heimtextil, wie man sie im Volksmund nennt, ist eine b2b Messe. Das bedeutet, dass dort Marken ausstellen und Händler die ausgestellten Kollektionen begutachten und – im besten Falle – einkaufen. Wir hatten den kleinsten Stand von allen, haben aber irrsinnig viele Komplimente für unseren Stand bekommen und konnten dann erhobenen Hauptes sagen „klein, aber fein“.

 

Wie funktioniert so eine Messe überhaupt?

Nun, die Heimtextil findet einmal pro Jahr statt. Mindestens einmal im Jahr designen Marken also neue Designs für den Heim- und Haustextilbereich. Diese neuen Designs werden dann auf der Messe den Händlern zugänglich gemacht und können dort bestellt werden. Der Händler kommt mit Budget X auf die Messe und kauft dort sein Sortiment ein für die kommenden Monate oder das kommende Jahr. Andere Messen finden auch zweimal im Jahr statt. Man kann natürlich auch in kürzerem Turnus neue Kollektionen designen und vorstellen. Große Marken im Heimtextilbereich machen das in der Regel 1-2 Mal pro Jahr und stellen aber auf mehreren, internationalen Messen aus. Wir haben uns für unsere erste richtige Messe die heimische Heimtextil ausgesucht und sind sehr dankbar, wie die Messe für uns verlaufen ist. Wir haben mit vielen Menschen gesprochen und einige neue Kunden gewonnen. Mit diesen Kunden versuchen wir nun, KATHA covers bekannter und zugänglicher zu machen.

 

Wie kommt man zu einem europäischen Produzenten?

Wir sind aber nicht nur zu neuen Kunden auf der Heimtextil gekommen. Wir haben dort auch unseren neuen, portugiesischen Produzenten kennengelernt. Besagter Produzent hat uns auf der Messe entdeckt und angesprochen. Eine Messe funktioniert auch immer als Austauschplattform. Neben neuen Trends, Inspiration und Marken, kann man eben auch Hersteller kennenlernen. Und ab da ging alles ganz schnell. Ich bin gleich Anfang März nach Porto gereist und wir haben alles dingfest gemacht. Unser Ziel war immer, die Produktion nach Europa zu verlagern. Qualität, Nachhaltigkeit und Produktionstransparenz sind wichtige Elemente unserer Wertevorstellung. Das haben wir nun mit unserem neuen Produzenten erreichen können. Wir bieten von nun an Organic Cotton Qualitäten an und können in kleinerer Stückzahl nachhaltig produzieren. Aufgrund der Nähe können wir auch kurzfristig nachproduzieren. Wir sind wirklich sehr glücklich und dankbar darüber.