Hometour bei Katha
cart 0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Hometour bei Katha

Teilen über:

Super Träumer

1. Hast du eine Lieblingsecke in Deiner Wohnung?

Ich mag den Ausblick von meinem Sofa. Dort ist es auch am Gemütlichsten.

2. Wie riecht Dein Zuhause?

Ich bin eine echte Frischluftfanatikerin. Ich lüfte auch im Winter gerne und viel. Aber ansonsten riecht meine Wohnung meist nach meinen Duftkerzen. Bei Düften bin ich sehr empfindlich, am liebsten rieche ich den Duft „Bergamotte-Patchouli“.

3. Was ist Dir bei der Gestaltung Deiner Wohnung am Wichtigsten?

Ich liebe die gute Mischung, den Mix. Das können unterschiedliche Farben sein, bspw. Grau und Pink, oder verschiedene Materialien, wie bspw. Kupfertabletts auf Acryltischen oder ein weißes Sideboard vor einer unverputzten Wand. Ich habe auch ein paar IKEA Teile in meiner Wohnung, aber sie stechen nicht hervor, da ich sie dann mit anderen Möbel, Textilien oder Accessoires paare. Außerdem sammele ich sehr gerne Kunst. Das müssen keine teuren Gemälde sein, aber ich habe in der ganzen Wohnung unterschiedliche Objekte hängen. Sie machen meine Wohnung individuell, geben ihr das gewissen Extra und sie inspirieren mich. Ich finde häufig besondere Farbkombinationen, in dem ich die Bilder, oder Fotos mit unterschiedlichem Lichteinfall anschaue.

4. Wie tankst Du hier Energie?

Ich liege auf dem Sofa mit einer Tasse Tee, zünde meine Kerzen an und lese Krimis. Ich liebe Krimis. Ich finde sie spannend und sie bringen mich immer auf andere Gedanken. Nach einer kurzen Zeit habe ich meist alle Sorgen oder ToDos vergessen und bin in eine Welt der Verbrechen eingetaucht. Alternativ zum Buch ist übrigens der ZEIT Verbrechen Podcast meine liebste Ablenkung.

5. Was ist das älteste Stück in Deiner Wohnung?

Das älteste Stück in meiner Wohnung ist ein Bildnis meines Großvaters. 

6. Thema Schlafzimmer: Wie wird ein Schlafzimmer richtig gemütlich? 

Ganz wichtig für mich sind die Wandfarbe und Textilien, also Gardinen und Bettwäsche im Schlafzimmer. Ich habe zwar weiße Wände, dafür eine graue Gardine, die einen tollen Kontrast zaubert. Meine Bettwäsche ist selbstverständlich von KATHA covers. Ich teste alle Muster selbst und muss sagen, ich liebe wirklich alle Motive, wie am ersten Tag.

7. Brauchst du oft einen Tapetenwechsel?

Ich brauche schon ab und an einen Tapetenwechsel. Dann dekoriere ich um, oder stelle Möbel um. Wenn nichts mehr hilft, besorge ich Blumen und dann bin ich glücklich. 

8. Wie möchtest du, dass sich andere in deiner Wohnung fühlen?

Wie zuhause.

9. Bei welchem Produkt/Stück wirst du sentimental?

Also das Bildnis meines Opas macht mich schon sehr sentimental. Er ist bereits verstorben und dadurch werde ich eben oft an ihn erinnert. Außerdem habe ich ein fantastisches Fotoalbum zuhause. Meine Großmutter hat es mir zum 18. Geburtstag geschenkt. Es beinhaltet Fotos meiner Kindheit. Ich liebe es. 

10. Hast Du einen Einrichtungstipp für uns?

Ja, dieser Tipp wurde mir selbst vor Jahren verraten. Wenn man in einer Wohnung etwas dekoriert, sollte man immer mit ungerader Anzahl arbeiten. Also bspw. nicht vier Kerzen hinstellen, sondern Drei oder Fünf. Und nicht zwei Teppiche auslegen, sondern Einen oder Drei… Das Rezept geht total auf und man kann es auf alles anwenden. Probiert es mal aus!

11. Was magst du an Berlin? 

Die Vielfalt. Es gibt so wahnsinnig viel zu entdecken und zu tun. Seien es die kulturellen Angebote, die Kulinarischen, oder die Historischen…In Berlin wird einem immer etwas geboten, aber gleichzeitig kann man auch seine Ruhe haben, weil es so groß ist.

12. Seit wann wohnst ihr hier schon? 

Ich wohne schon gute sieben Jahre in Berlin. Und noch bin ich auch nicht satt.

13. Was ist das Erste, was du morgens machst? 

Ich mache mir morgens als Allererstes einen Kaffee, oder gehe eine Runde Laufen und mache mir den Kaffee im Anschluss.

14. Was ist das letzte was du vor dem Schlafen gehen machst?

Meist lasse ich in Gedanken den Tag Revue passieren… irgendwann schlafe ich dann ein. 

15. Was liegt auf deinem Nachtschrank? 

Ein Buch, eine Lampe, ein Zettel und ein Stift und –leider- ein Handykabel.

16. Kannst du radikal ausmisten oder bist du eher der Horter?

Beides. Ich horte gerne, bis ich einen Rappel kriege und dann miste ich unverzüglich aus. So schnell, dass man gar nicht gucken kann. 

17. Wie sieht ein Staying-Home Abend bei Katha aus?

Ehrlich gesagt, besteht der aus Netflix&Chill, oder Lesen&Chill, ziemlich unspektakulär. 

18. Was vermisst du an Deinem Zuhause aus der Kindheit? 

Den Garten!

19. Kannst du von zu Hause arbeiten? Hast du Tipps?

Ich kann von zuhause arbeiten und tue das auch viel, aber erst nachmittags/abends. Morgens brauche ich den Gang ins Büro, um den Tag richtig zu starten. Dazu gehört auch die Fahrradfahrt ins Büro und damit das „In-Gang-Kommen“. Für mich ist das, so wie der Kaffee, essentiell. 

20. Wann kommen dir die besten Ideen?

Die besten Ideen kommen mir immer im Bett beim Einschlafen. Deshalb habe ich auch einen Zettel und einen Stift auf meinem Nachttisch. Wenn ich die Ideen nicht aufschreibe, habe ich sie morgens wieder vergessen, so alt bin ich schon J Beim morgendlichen Joggen lüfte ich meinen Kopf, da kommen mir immer pragmatische Ideen.

Newsletter Subscription

Wenn Euch diese Eindrücke gefallen sollten, dann meldet Euch doch hier zu unserem Newsletter an. Dort wird noch ausführlicher berichtet.